Allgemeine Geschäftsbedingungen                                           AGB  -   Lomi Lomi Nui Massage

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB  Lomi Lomi Nui Massage:

 

[ §1 Gegenstand und Vertragsbeginn ]

Gegenstand der AGB ist die gewerbliche Ausübung von Wellness-Massagen. Das Vertragsverhältniss bzw. der Dienstvertrag gemäß §§ 611 ff BGB zwischen mir und dem Kunden kommt allein durch die Ausübung der Massage in beiderseitigem Einverständnis zustande.

 

[ §2 Allgemeine Hinweise ]

Meine Massagen dürfen nur an Gesunden zur Prävention und Entspannung durchgeführt werden und sind kein Ersatz für medizinische Massagen. Die Anwendungen dienen ausschließlich dem Wohlbefinden und der Entspannung. Die Massagen stellen keine Therapie dar und sollen kein Ersatz für einen Besuch beim Arzt oder beim Physiotherapeuten sein. Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen abgegeben. Sollte Ihr Körper nicht an Massagen gewöhnt sein (Massagen haben eine äußerst positive, aber auch tiefgreifende Wirkung), kann es in seltenen Fällen zu unerwünschten Reaktionen (z.B. Hitzewallungen und Muskelkater) kommen, die allerdings rasch wieder abklingen und sicher keine bleibenden Schäden hinterlassen. Ich weise darauf hin, dass ich keine "erotischen” Massagen anbiete!. Grundlage für das Ausüben von Wellness-Massagen in Deutschland ist die EU-Verordnung Nr. 96919020 (KNIF) der VALO-Gesetze vom 17.01.2012.

Bei den Massagen handelt es sich ausschließlich um ein Wellness-Angebot, die keinen therapeutischen oder medizinischen Hintergrund haben. Da es sich um ein freies Angebot von Massagedienstleitungen handelt, ist eine Abrechnung über Krankenkassen nicht möglich. Es können lediglich Quittungen mit Bescheinigung ausgestellt werden, dass diese Dienstleistung als Präventionsbehandlung angewendet wurde. Es steht dem Klienten frei zu versuchen, die Quittungen durch seine jeweilige Bewilligungsstelle erstatten zu lassen. Die Vergütung welche im Vertragsfalle vereinbart wurde, ist unabhängig von möglichen Erstattungen zum vereinbarten Zeitpunkt fällig.

 

[ §3 Kontraindikationen ]

Grundsätzlich dürfen Massagen nur an einem gesunden Menschen vorgenommen werden.

Die Massage findet auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden statt. Sofern akute Erkrankungen, bereits bestehende Schäden am Bewegungsapparat oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorliegen, ist die Anwendung ausgeschlossen. Sie werden vor der Behandlung gefragt, ob Sie Ihres Wissen frei von Krankheiten und Beschwerden sind, die einer Anwendung im Wege stehen. Bitte beachten Sie hierzu meine nachfolgende Auflistung der Kontraindikationen. Zudem möchte ich Sie noch darüber informieren, dass von einer Massage unter Alkohol- und Drogeneinfluss oder mit vollem Magen abgeraten wird. Zwischen Mahlzeit und Massage sollte mindestens eine Stunde verstrichen sein.

Liste der Kontraindikationen:

 Lokale Kontraindikationen für eine Massage sind frische Verletzungen des Bewegungsapparates, frische Muskelrisse, Knochenverletzungen, Frakturen bis zur 6. Woche, frische Narben, akute Thrombosen, Thrombophlebitis, entzündliche Erkrankungen der Haut (z.B. Ekzeme), Varizen. Sollten Ihnen allergische Reaktionen gegen Massageöle bekannt sein, teilen Sie mir dies bitte vor Beginn der Massage mit.

Systemische Kontraindikationen:

Ausgeprägte Osteoporose, Antikoagulation, alle fieberhaften Erkrankungen, Infektionskrankheiten und Risikoschwangerschaften.

Ich bin kein Physiotherapeut und kann keine körperlichen Fehlstellungen korrigieren oder ausgerenkte Wirbel wieder einrenken! Suchen Sie hierfür bitte eine physiotherapeutische Praxis auf.

Sollten Sie mich vor der Massage nicht über eine der vorstehenden Krankheiten informiert haben lehne ich jegliche Haftung für Folgeschäden ab.

 

 [ §4 Massagezeit ]

Die angegebenen Preise auf meiner Homepage bezieht sich auf die „reine” Massagezeit.

 

[ §5 Termine ]

Termine sind verbindlich und können per Telefon oder eMail (Termine müssen von mir bestätigt werden!) vereinbart werden. Geforderte Kürzungen der Behandlungszeit werden mit dem vollen Anwendungspreis verrechnet. Der Kunde wird gebeten, den angesetzten Termin für eine Anwendung einzuhalten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Bei Kunden die mit Verspätung zu einem Termin kommen, reduziert sich die reine Massagezeit entsprechend, sofern ein Termin im Anschluss besteht. Für eine vereinbarte, aber nicht in Anspruch genommene Leistung hat der Kunde keinen Ersatzanspruch. Ein Rücktritt muss stets telefonisch erfolgen. Eine Stornierung bis zu 24 Stunden vor dem gebuchten Termin bleibt kostenfrei. Sollte der Kunde nach dieser Frist von 24 Stunden seinen Termin stornieren oder nicht zum vereinbarten Termin erscheinen werden die vollen Kosten erhoben. Gutscheine und Gratismassagen verfallen bei Abwesenheit ebenfalls.

 

[ §6 Preise und Bezahlung ]

Die Bezahlung Ihrer Massage hat grundsätzlich nach der Anwendung zu erfolgen. Sie können mit einem Gutschein oder in bar  bezahlen. Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Quittung. Eine Abrechnung mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse oder privaten Krankenversicherung und Beihilfe ist leider nicht möglich. Meine aktuelle Preisliste und mein Massageangebot finden Sie auf meiner Homepage.

 

[ §7 Gutscheine und Gratismassagen ]

Geschenkgutscheine berechtigen den Beschenkten oder eine andere Person  zur Inanspruchnahme der darin verzeichneten Gratis-Massagen. Erscheint der Gutscheininhaber nicht zum vereinbarten Massagetermin oder storniert er seine Massage nicht  spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin, verfällt dessen Geschenkgutschein ersatzlos. Geschenkgutscheine können telefonisch oder  per eMail bestellt werden. Die Bezahlung erfolgt entweder per Überweisung oder bar bei Übergabe.

2. Grundsätzliche Regeln:

 Der Gutschein kann nur einmal verwendet werden. Es kann nur eine Anwendung pro Gutschein stattfinden.

Eine Kombination mit anderen Gutscheinen ist nicht möglich.

Eine Auszahlung von Gutscheinen ist nicht möglich.

Der Weiterverkauf oder eine Weitergabe von Gutscheinen ist nur nach Absprache mit mir möglich.

Der Wert des Gutscheines hängt von der gebotenen Leistung ab, diese ist aus der Preisliste von zu ersehen.

Es besteht kein Anspruch auf eine Erstattung oder einen Ersatz des Gutscheins.

Für die Inanspruchnahme und Buchung des Termins, Absage und Rücktritt gelten dieselben Regeln wie mit den AGB vereinbart.

Ein Massagegutschein ist ab dem Datum der Ausstellung  36 Monate gültig. Das Datum auf dem Gutschein ist für die Frist der Einlösung maßgeblich.

3. Zahlung und Lieferung

Bestellte Gutscheine können bar oder per Überweisung bezahlt werden. Bitte beachten, dass erst nach Eingang des vollen Kaufpreises der Versand des Gutscheines erfolgt. Die Versandkosten werden von mir übernommen.

Sobald der Name des Nutzers und die inhaltlichen Wünsche vereinbart wurden und die Adresse vorliegt, an welche der Gutschein versendet werden soll wird der Versand schnellstmöglich durchgeführt. Eine Garantie für eine Lieferfrist insbesondere bei Streik und Fällen höherer Gewalt wird für Gutscheine nicht übernommen. Grundsätzlich werden Schadensersatzansprüche bei verspäteter oder nicht erfolgter Lieferung ausgeschlossen.

4. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, den Gutschein in Besitz genommen hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir:

Otto Mangold

Georg-Elser-Strasse 27

79100 Freiburg

fon 0171.1846013

fax 0761.6964411

info@lomi.expert

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das der Widerrufsbelehrung folgende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den Kaufvertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir den Gutschein wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie den Gutschein zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben den Gutschein unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie den Gutschein vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Gutscheines.

Ausschluss des Widerrufsrechtes

Wird der Gutschein innerhalb der Widerrufs-Frist eingelöst endet die Widerrufsfrist vorzeitig mit dem Beginn der Inanspruchnahme oder Durchführung der Massage. Ist der Kunde Vollkaufmann, hat er kein Widerrufs- und Rückgaberecht gemäß § 312 d BGB.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

 

Das Widerrufsformular ergibt sich aus der amtlichen Information zu Artikel 246 a § 1 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 EGBGB.:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

Otto Mangold

Georg-Elser-Strasse 27

79100 Freiburg

info@lomi.expert

 

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren ( * )/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung ( * ) -Bestellt am ( * )/erhalten am ( * )

-Name des/der Verbraucher(s)

-Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum _______________

 

(*) Unzutreffendes streichen.

 

Für die Abwicklung des Gutscheinkaufes gelten ebenso die zur Anwendung geeigneten Abschnitte dieser AGB sowie die im BGB festgeschriebenen Regelungen für den Kauf, Widerspruch und Abwicklung von Kaufgeschäften.

5. Inanspruchnahme von Gutscheinen, Stornierung

Durch den Kauf des Gutscheins von AI erwirbt der Klient das Recht zur Inanspruchnahme der vereinbarten Leistung für den auf dem Gutschein vermerkten Nutzer.

Für die Inanspruchnahme eines Durchführungs-Termins gelten ausschließlich die entsprechenden Artikel dieser AGBs Wurde ein Termin zur Durchführung der Behandlung vereinbart und der Termin vom namentlichen Inhaber und Nutzer des Gutscheins nicht wahrgenommen, verfällt der Gutschein ersatzlos. Terminänderungen sind wie unter §5 angegeben abzustimmen.

6. Wann kann ich zurücktreten? Ersatz

Ich behalte mir das Recht vor bis zum endgültigen Termin einer Behandlung durch einen Gutschein-Inhaber, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten. Wichtige Gründe sind unter anderem falsche oder fehlende Angaben zur Gesundheit des Gutschein-Inhabers oder einer akut auftretenden Erkrankung die bei Gutschein Ausgabe nicht bekannt war. Ebenso wenn höhere Gewalt vorliegt oder das Gewerbe eingestellt wurde.

Sollte einer der oben genannten Fälle auftreten, bekommt der Klient oder Gutscheininhaber den Buchungspreis zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche gegen mich sind ausgeschlossen.

 

[ §8 Haftungsausschluss ]

Sofern Schäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde trotz Nachfrage vor der Anwendung Kontraindikationen verschwiegen hat, stellen wir uns von jeder Haftung frei. Das gleiche gilt bei Unwissenheit des Kunden gegenüber möglichen Kontraindikationen. Sie sollten also vor der Anwendung ausreichend über Ihren körperlichen Zustand informiert sein. Bitte rufen Sie mich sofort an, falls es bei Ihnen zu unerwünschten Reaktionen gekommen ist.

 

 [ §9 Datenschutz ]

Im Rahmen der Geschäftsbeziehungen werde ich die nötigen personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Telefonnummer, Handynummer, Email-Adressen usw. des Klienten erheben, speichern und verarbeiten. Alle Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und unter Verschluss gehalten, sowie keinem Dritten zugänglich gemacht.

Ich versichere Ihnen, dass ich sämtliche Daten meiner Kunden nicht an Dritte weitergebe.  Gerne erteile ich meinen Kunden jederzeit Auskunft über ihre gespeicherten Daten und werde diese auf Wunsch umgehend löschen.

 

[ §10 Erfüllungsort - Gerichtsstand ]

Erfüllungsort- und Zahlungsort ist der Wohnsitz von mir. Es gilt immer das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Hat der Klient seinen festen Wohnsitz nach Vertragsschluss unter der Wirksamkeit dieser AGB ins Ausland verlegt, ist sein Wohnsitz oder der gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt einer Klageerhebung unbekannt, ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz von mir.

(§ 11 Salvatorische Klausel)

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

 

Freiburg, den 1.12.2015

Otto Mangold

Georg-Elser-Str. 27

79100 Freiburg

 

Hier finden Sie mich

Lomi Lomi Nui Hawaiianische Wellness Massagen

Otto Mangold
Auf der Zinnen 10
79100 Freiburg im Breisgau

im 1.OG links (keine Klingel)

Aloha

Terminvereinbarungen

Rufen Sie mich bitte einfach an +49 01711846013+49 01711846013                      

info@lomi.expert

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lomi Lomi Nui Hawaiianische Massage Freiburg im Breisgau

Anrufen

E-Mail

Anfahrt